Willkommen im Jahr 2020! Die Herbst/Winter-Ausgabe 2020-2021 des EFSA Trend Magazine bietet neue Denkanstöße für kommende Stile, Farben, Materialien und Oberflächen. Auf der Grundlage der Trendprognose unseres internationalen Partners Nelli Rode spiegeln die vier neuen Themen die unterschiedlichen Werte der Verbrauchergruppen wider und bieten Ihnen eine zuverlässige Grundlage für die Planung der Kollektion für den nächsten Winter.

Holistic Harmony

Die Faszination für den Fernen Osten bringt seine ikonischen Pflanzen, Stile und Praktiken in das westliche Leben. Ahorne, Moos, Hortensien, Wasserpflanzen, Bonai und Bambus bilden die Kulisse, in der die Künste von Ikebana, Origami und Kintsugi Einfluss auf das Styling ausüben. Funktionalität und Schlichtheit bieten Raum für hochdetaillierte Grafiken und Motive, wobei Indigo in weichen Einrichtungsgegenständen eine wichtige Rolle spielt.

Durch Reflexionen verstärktes Licht

Eine Basis aus tintenblauen Blau- und Celadon-Jades spielt gegen Puderrosa und orangierende Rottöne, während raffiniertes Gold für eine kostbare Metallisierung sorgt.

Brutal Boheme

Das urbane Leben verlangt nach minimalistischem Design, das die Zweckmäßigkeit begünstigt und gleichzeitig der eleganten Ästhetik der maßgeschneiderten Handwerkskunst frönt. Weiße Blumen der Jahreszeit, grafische Pflanzen und ephemere Installationen ergänzen sich, wenn Ost und West in der Ikebana-Fusion aufeinander treffen. Durch das Überdenken von Umweltkonstruktionen, organischen und mineralischen Materialien entstehen nützliche, manchmal überdimensionale Skulpturen.

Minimalismus und Texturen

Die Mineralien sind durchweg gedämpft, nur durch einen kräftigen Hauch eleganter, vergoldeter Bronze aufgehellt. Ein Spektrum von urbanen Mineralgrautönen legt die Basis unter eine Abstufung von farbigen Weiß-Grautönen, die von Natursteinen inspiriert sind. Die Struktur spricht lauter als die Farbe.

Wonderful Witch

All das Bizarre, Bezaubernde und Groteske in der Natur ist zu romantischer, barocker Dekoration gebraut. Kuriositäten wie schwarze Blumen, Samen und Blätter machen sich inmitten von aufrührerischer Vegetation und langstieligen Blumen bemerkbar. Verbotene, giftige Früchte konkurrieren mit medizinisch nützlichen Pflanzen und Blumen. Traditionelle Handwerkskunst, Praktiken und Ausstellungen erinnern an die dämmrige Atmosphäre eines Gothis-Kuriositätenkabinetts.

Die Natur holt sich ihre Rechte zurück

Schwarz bildet zusammen mit anderen Farben von Glut und glühender Holzkohle eine tiefe, dunkle Basis. Saures Schwefelgrün reiht sich in eine Familie von fuchsiafarbenen und violetten Nuancen ein, um Akzente zu setzen. Während sich die Metallisierung in einem rußigen Ton manifestiert.

Cool Chalet

Die Werte der Familie treiben die Rückkehr zur Natur und zur handwerklichen Kultur an, in einer Umgebung, die vom Leben in den Bergen inspiriert ist. Tannenzapfen, alpine Pflanzen, Bergtiere und ein Geschmack von Ahornsirup stehen neben Holz, Wolle, Leder und Ziegelstein. Tartans und Holzfällerkaros sind drinnen und draußen zu finden, da die modernisierte Tradition den Weg weist.

Miteinander in der Natur

Eine harmonische Bergwaldpalette, bei der die Basis aus holzigen Tönen, die den Waldbäumen huldigen, mit essbaren Farben von Ahornsirup, Beeren, Kornblumen, Kräutern und Eis akzentuiert wird. Ein Hauch von Glitzern kommt von einer pulverförmigen, gebürsteten, patinierten Goldmetallisierung.